Blog : Galerie

Erste Hybrid-Sitzung der CDU-Landtagsfraktion NRW im Plenarsaal:

Erste Hybrid-Sitzung der CDU-Landtagsfraktion NRW im Plenarsaal:

Andrea Stull ich und ich sind bereit für die erste Hybrid-Sitzung unserer CDU-Landtagsfraktion NRW.
Im Plenarsaal: Viele weitere Abgeordnete sind aus ihrer Heimat und aus ihren Büros zugeschaltet, damit wir auch unter schwierigen Bedingungen mit möglichst wenig direktem Kontakt arbeitsfähig bleiben.
Traditionen und Heimat für kommende Generationen erlebbar machen

Traditionen und Heimat für kommende Generationen erlebbar machen

Traditionen und Heimat für kommende Generationen erlebbar machen. Das schafft der Heimatverein Altenberge mit seinem Projekt zur Holzschuhwerkstatt.
Ich freue mich sehr, dass ich in dieser Woche einen Kontakt per Videokonferenz zu Staatssekretär Dr. Jan Heinischaus dem Heimatministerium herstellen konnte, um gemeinsam mit den Ehrenamtlichen über die Möglichkeiten einer Förderung durch das Land NRW nachzudenken.
Mehr zum Heimatverein Altenberge unter: www.heimatverein-altenberge.de
Die „Süße Alm“ hält, was ihr Name verspricht

Die „Süße Alm“ hält, was ihr Name verspricht

Leckere gebrannte Mandeln und Walnüsse, Popcorn, Lebkuchen oder auch Paradiesäpfel sind hier im Angebot.
Aktuell steht Stefan Rosenboom mit seinem Stand vor dem Elektromarkt „expert“ in Ochtrup – ich kann einen Besuch nur empfehlen. Das ist eine tolle Möglichkeit, Schausteller wie ihn auch in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen.
Wir pflanzen Bäume!

Wir pflanzen Bäume!

In der letzten Woche hat jeder unserer Abgeordneten der CDU-Landtagsfraktion NRW einen kleinen Setzling bekommen, der im jeweils eigenen Wahlkreis eingesetzt werden kann.
Mit tierischer Unterstützung habe ich die kleine „prunus avium“ (Vogel-Kirsche) im heimischen Wald gepflanzt.
Vier Orte in meinem Wahlkreis wurden im Sonderinvestitionsprogramm des Heimatministeriums bedacht

Vier Orte in meinem Wahlkreis wurden im Sonderinvestitionsprogramm des Heimatministeriums bedacht

„Auf Los geht’s los“, könnte man heute sagen. Denn gleich vier Orte in meinem Wahlkreis sind im Sonderinvestitionsprogramm des Heimatministeriums bedacht und bekommen viel Geld zur Erneuerung von Sportstätten – und das in einem Rekordtempo.
➡️ Wettringen:
Für die Sanierung des Hubbodens im Schwimmbad am Schul- und Sportzentrum fließen hier 56.000€. Darüber freut sich Bürgermeister Berthold Bültgerds mit mir.
➡️ Steinfurt:
Um das Freibad Bagno Mare zu modernisieren, erhält Steinfurt 141.000€.
➡️ Neuenkirchen:
Hier stehen 75.000€ für den Umbau des Sportplatzes am Haarweg zur Verfügung.
➡️ Altenberge:
Satte 723.000€ werden in die Aufwertung des Sportplatzes am Sportpark „Großer Berg“ investiert, indem das Umkleidegebäude erneuert wird.
Das Land NRW übernimmt den vollen Eigenanteil der Kommunen, sodass die Mittel nun direkt eingesetzt werden können.
Super für den Sport vor Ort und super für die Ehrenamtlichen, die die Anlagen tagtäglich gebrauchen.
Arbeitstag geprägt von verschiedenen Videokonferenzen

Arbeitstag geprägt von verschiedenen Videokonferenzen

➡️ Am Morgen ging es los mit einem intensiven Austausch zum Thema Kinderschutz mit Herrn Martin Janning und weiteren Kolleginnen vom Kinderheim in Rheine.
➡️ Am Nachmittag waren Staatssekretär Dr. Jan Heinisch und ich mit dem Heimatverein Altenberge im Gespräch.
➡️ Jetzt geht es weiter mit dem 16. Grevener Mittelstandsforum der MIT. Zu Gast ist neben dem Präsidenten des „American Chamber of Commerce“, Frank Sportolari, beispielsweise auch

Friedrich Merz für den Wirtschaftsrat der CDU. Es geht hier um die transatlantischen Beziehungen in Politik und Handel.
Ich bin sehr froh darüber, dass digitale Formate wie diese weiterhin stattfinden können. So können wir persönliche Kontakte weiter reduzieren, ohne auf gute Gespräche zu verzichten.