Seite lädt...
Okt 18, 2023

Förderung für Wettringen: Neugestaltung des Kirchvorplatzes und des Kirchumfeldes

Die Gemeinde Wettringen erhält eine erhebliche Förderung aus dem Struktur- und Dorfentwicklungsprogramm der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Mit einer finanziellen Zuwendung in Höhe von 244.181 Euro also fast einer viertel Millionen Euro wird die Neugestaltung des Kirchvorplatzes und des Kirchumfeldes ermöglicht. Diese erfreuliche Nachricht konnte die heimische Abgeordnete Christina Schulze Föcking aus Düsseldorf mit in die Heimat bringen.

Christina Schulze Föcking, CDU-Landtagsabgeordnete erklärt: „Es ist genau richtig, dass wir in unsere Struktur, die Dörfer und Gemeinden im ländlichen Raum investieren. Die Fördergelder in Höhe von 244.181 Euro für die Neugestaltung des Kirchvorplatzes und des Kirchumfeldes in Wettringen haben mich besonders gefreut. Ich bin mir sicher, dass das Ergebnis gewiss schön wird und freue mich schon jetzt darauf.“

Bürgermeister Berthold Bültgerds zeigte sich erfreut über die Landesförderung, die Grundlage für die Umsetzung der Maßnahme ist.  

Das Struktur- und Dorfentwicklungsprogramm des Landes hat das Ziel, die Lebensqualität im ländlichen Raum zu steigern und die soziale, wirtschaftliche sowie die Verkehrsinfrastruktur in Dörfern zu verbessern. Insgesamt wurden 21 Millionen Euro bereitgestellt, um Projekte wie Dorfgemeinschaftshäuser, Dorfläden, Dorfplätze, Bolzplätze und barrierefreie Umbauarbeiten zu fördern. Wettringen ist eine von 221 Gemeinden, Vereinen und Einrichtungen, die von diesen Fördermitteln profitieren werden.

Nach oben