Blog : Kreisvertreterversammlung

Münstersche Zeitung: Christdemokraten freuen sich auf den Wahlkampf

Münstersche Zeitung: Christdemokraten freuen sich auf den Wahlkampf

In 13 Wahlkreisen neue Kandidaten

Mit 113 CDU-Kommunalpolitikern aus dem ganzen Kreis Steinfurt war der große Saal im Gasthaus Ruhmöller bis auf den letzten Platz besetzt, als eine gut aufgelegte Kreisvorsitzende Christina Schulze Föcking am vergangenen Samstag die Kreisvertreterversammlung der CDU eröffnete.

Im Mittelpunkt stand klar die Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten sowie der Reserveliste für die anstehende Kreistagswahl. Dass die CDU im Kreis Steinfurt geschlossen für ein gutes Ergebnis am 25. Mai arbeiten will wurde auch dadurch deutlich, dass neben Landrat Thomas Kubendorff auch Karl-Josef Laumann und der CDU-Europaabgeordnete Dr. Markus Pieper dabei waren und die Delegierten motivierten.

„Wir waren in den vergangenen Jahren gemeinsam außerordentlich erfolgreich“, machte Kubendorff Mut für den anstehenden Wahlkampf.

Sowohl Karl-Josef Laumann, der erstmals in seiner neuen Rolle als Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten und Bevollmächtigter für Pflege vor der Kreis-CDU auftrat, als auch Markus Pieper machten auf die großen Herausforderungen aufmerksam, denen sich die Kommunen in den nächsten Jahren stellen müssen.

So ging Laumann auf die Auswirkungen des demographischen Wandels ein, welche in ländlichen Kommunen vor allem in den Bereichen Pflege und Gesundheit immer mehr spürbar werden. Markus Pieper hob die Bedeutung von EU und Euro für das Münsterland und die Arbeitsplätze vor Ort hervor.

Beeindruckende Truppe

Dass die CDU im Kreis Steinfurt trotz der großen Zukunftsthemen dem Kommunalwahlkampf zuversichtlich entgegenblickt, macht die Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking deutlich. „Wir haben eine großartige Bilanz und gehen mit einer beeindruckenden Truppe an den Start. Ich freue mich auf den Wahlkampf“, so Schulze Föcking.

Mit Wilfried Grunendahl aus Brochterbeck, dem Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion, steht ein erfahrener Kreispolitiker auf Platz eins der CDU-Reserveliste. Auf den Plätzen zwei und drei der CDU-Liste stehen mit Bernhard Hembrock aus Hörstel-Bevergern und Giesela Köster aus Ibbenbüren die beiden CDU-Stellvertreter von Landrat Thomas Kubendorff. Mit 13 neuen Kandidaten und einer insgesamt verjüngten Mannschaft sieht sich die CDU im Kreis Steinfurt gut aufgestellt.

Nachdem die Kandidaten am Samstag nominiert wurden, steht in den kommenden Wochen die Erarbeitung des Wahlprogramms an, mit welchem sich der 50. Kreisparteitag der CDU in Kürze befassen wird.

Markus Pieper: Mit klarer Kante für Europa

Markus Pieper: Mit klarer Kante für Europa

Der CDU Europaabgeordneter für das Münsterland zeigt sich bei der CDU Kreisvertreterversammlung kämpferisch

Markus Pieper MdEP
Der Europaabgeordnete Dr. Markus Pieper stellt sich am 25. Mai 2014 dem Votum der Wähler. Als Hauptredner während der CDU Kreisvertreterversammlung motivierte er seine Parteifreunde für einen engagierten Europawahlkampf.

Während mit Karl-Josef Laumann und Jens Spahn zwei prominente Vertreter aus dem Kreis Steinfurt in Berlin am Koalitionsvertrag mitarbeiten, beschäftigten sich ihre CDU Parteifreunde im Kreis Steinfurt in der vergangenen Woche bereits mit den am 25. Mai 2014 anstehenden Europawahlen. So galt es am Freitagabend im Gasthaus Sasse in Dreierwalde die acht Vertreter zu bestimmen, die dann am 14. Dezember an der Landesvertreterversammlung der CDU zur Aufstellung der Landesliste zur Wahl zum Europäischen Parlament teilnehmen werden. Doch zunächst ließ es sich die CDU-Kreisvorsitzenden Christina Schulze Föcking nicht nehmen für den erfolgreichen Bundestagswahlkampf zu danken. „Wir haben in allen Orten des Kreises grandios an einem Strang gezogen und gemeinsam ein großartiges Ergebnis eingefahren“, bedankte sich Schulze Föcking bei den anwesenden Vertretern der CDU aus dem gesamten Kreisgebiet. Mit Blick auf die derzeit laufenden Koalitionsverhandlungen forderte die Steinfurterin, dass im Koalitionsvertrag eine klare Handschrift der CDU erkennbar sein müsse. „Das Wahlergebnis muss sich im Koalitionsvertrag widerspiegeln“, forderte die junge Landtagsabgeordnete.

Weiterlesen