Offenes Ohr für die Bürger

Offenes Ohr für die Bürger

Offenes Ohr für die Bürger

Landtagsabgeordneten Christina Schulze Föcking und Simone Wendland bieten gemeinsam mit CDU-Vorsitzenden Sprechstunde in Altenberge an

Die heimischen Abgeordneten Christina Schulze Föcking und Simone Wendland bieten gemeinsam mit Tim Warmeling, dem Vorsitzenden der CDU Altenberge, eine Bürgersprechstunde in Altenberge an. Am Mittwoch, den 1. Dezember 2021 können interessierte Bürgerinnen und Bürger zwischen 17 und 18 Uhr im Bürgerbüro der CDU Altenberge, Kirchstraße 12,  Ihre Anliegen direkt adressieren.

„Mir ist der direkte Austausch mit den Menschen extrem wichtig. Klar bin ich immer bei Anliegen ansprechbar, dennoch biete ich gerne immer wieder konkrete Termine vor Ort an. Hier können die Bürgerinnen und Bürger schnell und unkompliziert die Dinge loswerden, die sie beschäftigen.“, so Christina Schulze Föcking MdL. Simone Wendland sieht den Mittelpunkt ihrer Arbeit darin, immer ein offenes Ohr für die Menschen zu haben: „Ich möchte für die Bürgerinnen und Bürger da sein, das gilt insbesondere auch für die Altenbergerinnen und Altenberger. Deshalb freue ich mich, am 1. Dezember auf den Austausch.“ Der Vorsitzende der CDU Altenberge Tim Warmeling ist glücklich, dass sich die Abgeordneten Zeit für die Bürgersprechstunde nehmen: „Wir freuen und immer, wenn unsere heimischen Landtagsabgeordneten bei uns zu Besuch sind. Der kurze Draht nach Düsseldorf ist wichtig für uns, unsere Gemeinde und ihre Bürgerinnen und Bürger.“

Interessierte können sich telefonisch oder per Mail anmelden. Dies ist im Büro von Frau Schulze Föcking MdL telefonisch bei Frau Hollstein (Tel.: 0211 – 884 2610) oder mit einer kurzen E-Mail an Christina.Schulze-Foecking@landtag.nrw.de möglich. Selbstverständlich können auch individuelle Termine bei Bedarf verabredet werden.

Die Bürgersprechstunde findet selbstverständlich unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygieneschutzvorschriften statt. Das Büro bittet darum zu beachten, dass vor Ort die 2G-Regelung gilt. Sollten die dafür nötigen Nachweis nicht erbracht werden können, besteht die Möglichkeit des Austauschs per Telefon oder Videochat.