„Moderne Sportstätten 2022“ – Land fördert Sport vor Ort

„Moderne Sportstätten 2022“ – Land fördert Sport vor Ort

„Moderne Sportstätten 2022“ – Land fördert Sport vor Ort

Gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler des Tennisclubs Grün-Weiß Burgsteinfurt 1953 e.V. in Steinfurt.

In der ersten Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten sie insgesamt 53.955 Euro für die bauliche und energetische Sanierung des Clubhauses. Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

Dazu erklärt die CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking:

„Die Landesregierung hat mit dem Sportstättenförderprogramm ein deutliches Zeichen gesetzt. So stärken wir NRW weiterhin als Sportland Nummer 1.

Der Tennisclub Grün-Weiß Burgsteinfurt 1953 e.V. will in Höhe von 59.950 Euro die Sanierung des Clubhauses durchführen. Aus dem Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten sie dazu 53.955 Euro. Mit dem Förderbescheid können die Verantwortlichen des Tennisclubs nun mit den Arbeiten beginnen.

Ich freue mich sehr, dass der Tennisclub Grün-Weiß Burgsteinfurt 1953 e.V. damit die Möglichkeit hat, seine Sportstätte dementsprechend zu modernisieren. Dabei wünsche ich gutes Gelingen und in Zukunft auch viel Freude beim Spiel. Es ist wichtig, dass Sportstätten in einem guten Zustand sind, denn nur so können die Vereine ihre Aufgaben in unserer Gesellschaft wahrnehmen.“