Gute Nachrichten aus Düsseldorf: Über 150 000 Euro fließen in den Sport in Hopsten

Gute Nachrichten aus Düsseldorf: Über 150 000 Euro fließen in den Sport in Hopsten

Gute Nachrichten aus Düsseldorf: Über 150 000 Euro fließen in den Sport in Hopsten

Nachdem der Reitverein Hopsten bereits eine Förderung aus dem Programm erhalten hatte, profitiert Hopsten noch einmal doppelt vom Förderprogramm Moderne Sportstätte 2022. Sowohl der Hopstener Tennisclub e.V. als auch der SV Germania Schale 63 e.V. erhalten Fördermittel aus dem Land. „Fast 600 Vereinsmitglieder, aber auch alle anderen Sportbegeisterten, profitieren von der Förderung“, freut sich Christina Schulze Föcking MdL. „Die Vereine können damit ihre Vereinsheime auf Vordermann bringen und der TC Hopsten zusätzlich die Tennisanlage sanieren. Damit Sport Spaß macht, ist es wichtig, dass die Infrastruktur vor Ort stimmt. Dass hier das Land unter die Arme greift, finde ich wichtig und richtig. Damit zeigen wir vor allem auch Wertschätzung für die vielen Engagierten vor Ort!“

Auch der Bürgermeister von Hopsten, Ludger Kleine-Harmeyer, freut sich über die Förderzusage aus Düsseldorf: „Das ist eine gute Nachricht und hilft den Vereinen und damit der ganzen Gemeinde. Das Programm des Landes hilft, die Sportanlagen in der Gemeinde Hopsten auf einem modernen Stand zu halten.“

Das Land NRW investiert massiv in die Sportstätten, um dem Investitionsstau der letzten Jahre entgegenzuwirken. Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ werden bis zum Jahr 2022 insgesamt 300 Millionen Euro in die Modernisierung der Strukturen fließen. Dabei werden jene Sportstätten unterstützt, die sich im Eigentum von Vereinen oder Verbänden befinden bzw. von diesen langfristig angemietet sind. „Die kontinuierlichen Investitionen in unsere Vereine zeigen, dass wir es ernst meinen und Wort halten.“, so Christina Schulze Föcking MdL.