CDU: „Wir machen weiter Tempo!“

CDU: „Wir machen weiter Tempo!“

CDU: „Wir machen weiter Tempo!“

Christina Schulze Föcking MdL und Andrea Stullich MdL zum Entfesselungspaket III

Die NRW-Landesregierung hat das Entfesselungspaket III auf den Weg gebracht. Konkret bedeutet dies, dass Unternehmer und Unternehmensgründer in Zukunft ihre Bauvorhaben einfacher planen können. Die Zeit zwischen Bauanträgen und Genehmigungen soll erheblich verkürzt werden. „Wir setzen auf unkomplizierte, schlanke und nachvollziehbare Regelungen. Die NRW-Koalition baut weiterhin Bürokratie ab, damit Unternehmen wachsen und Arbeitsplätze entstehen können“, sagt die CDU-Landtagsabgeordnete Andrea Stullich aus Rheine.

Christina Schulze Föcking, CDU-Landtagsabgeordnete aus Steinfurt, ergänzt: „Wir machen weiter! Nach den Entfesselungspaketen I und II mit insgesamt 39 entlastenden Maßnahmen, wie der Abschaffung der Hygieneampel, gewinnt NRW mit dem Entfesselungspaket III weiter an Tempo!“

Im Standortwettbewerb hatte NRW  bislang darunter gelitten, dass Planungs- und Genehmigungsverfahren im Vergleich zu anderen Bundesländern und europäischen Nachbarn zu lange gedauert hatten. „Dem bereiten wir nun ein Ende“, sind sich Schulze Föcking und Stullich einig.

Mit dem Entfesselungspaket III setzt die NRW-Koalition weiter auf Digitalisierung, um Bürokratie abzubauen. Aktuell wird ein digitales System entwickelt, auf das die Firmen und beteiligte Behörden zugreifen können. Diese Bündelung der Informationen an einem Ort soll in Zukunft dafür sorgen, die Zeitspanne bei Investitionsanträgen deutlich zu verringern.