Bahnübergang Schürmannstraße wird umgebaut

Bahnübergang Schürmannstraße wird umgebaut

Bahnübergang Schürmannstraße wird umgebaut

Henning Rehbaum MdL ,Rainer Latsch (Bahn AG), Christina Schulze Föcking MdL

Henning Rehbaum MdL ,Rainer Latsch (Bahn AG), Christina Schulze Föcking MdL

In einem Gespräch mit der heimischen Landtagsabgeordneten Christina Schulze Föcking MdL und dem Verkehrsexperten der CDU-Landtagsfraktion Henning Rehbaum MdL bestätigte der Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Nordrhein-Westfalen, Rainer Latsch, dass der Umbau der Bahnübergangs Schürmann Straße in Rheine-Mesum voraussichtlich im Frühjahr 2015 beginnen.

Die Planungen für das Vorhaben, das eine neue Sicherungsanlage mit Halbschranken vorsieht, befinden sich in der Endphase. Mit der Inbetriebnahme rechnet die Bahn AG, geht alles nach Plan, für kommenden Sommer.

An dem bislang nicht beschrankten Bahnübergang war Ende Juni 2013 ein Fahrzeug erfasst und eine 30-jährige Fahrerin getötet worden.

Seither hatten Sich Christina Schulze Föcking MdL und Henning Rehbaum MdL für einen Umbau des Bahnübergangs stark gemacht. Ebenso hatte sich eine Interessengemeinschaft für rasche bauliche Änderungen eingesetzt.