250.000 Euro aus Düsseldorf: Die Erweiterung des Feuerwehrhauses in Mettingen wird vom Land gefördert

250.000 Euro aus Düsseldorf: Die Erweiterung des Feuerwehrhauses in Mettingen wird vom Land gefördert

250.000 Euro aus Düsseldorf: Die Erweiterung des Feuerwehrhauses in Mettingen wird vom Land gefördert

Die Feuerwehr Mettingen kann sich über 250.000 Euro freuen. Diese Summe investiert das Land in die Infrastruktur der Feuerwehr in Mettingen, damit der Brandschutz aufrechterhalten und die Sicherheit der Kameradschaft verbessert wird. „Die Feuerwehr ist nicht nur unerlässlich für den Brandschutz, sondern auch ein Ort, an dem Ehrenamtliche jeden Tag außergewöhnliches leisten. Dies prägt die Gemeinschaft und Zusammenhalt vor Ort und ist für jede Stadt und Gemeinde unerlässlich. Daher freue ich mich sehr, dass mit den nun bewilligten Mitteln in die Zukunft dieser Gemeinschaft investiert. Die gute Arbeit der Kameradinnen und Kameraden in Mettingen erhält so die gebotene Anerkennung. Richtig so!“, sagt die Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking MdL.

Auch der Vorsitzende der CDU Mettingen, August Böwer, freut sich über die Förderung: „ Das sind sehr gute Neuigkeiten aus Düsseldorf. Bei der Feuerwehr in Mettingen ist das Geld sicherlich sinnvoll und gut investiert.“

Mit dem Sonderaufruf ‚Feuerwehrhäuser in Dörfern‘ investiert die Landesregierung im Rahmen der Dorferneuerung rund 22,9 Millionen Euro in die Feuerwehrhäuser in 104 Dörfern, Gemeinden und Städten in NRW. Damit können insgesamt 119 lokalen Projekten zur Verbesserung des Brandschutzes umgesetzt werden. Durch ein schlankes Antragsverfahren wurden die Hürden zur Beantragung der Mittel bewusst sehr niedrig gelegt, damit möglichst viele Städte und Gemeinden von den Fördermitteln profitieren.